Es sind bestimmt nicht immer die Zitronen schuld daran

  • Beim Verdauen von Eiweiß wird Säure gebildet
  • Jeder Energieaufwand in unseren Zellen setzt Kohlensäure frei
  • Stress, Traurigkeit oder Angst bewirken starke saure Reaktionen in unserem Körper
  • Bewegungsmangel. Denn nur wenn unser Körper mit genügend Sauerstoff versorgt wird, ist er in der Lage den Giftmüll über gut durchblutete Muskeln, angeregte Schweißdrüsen und einem aktivierten Kreislauf, abzutransportieren
  • wenn sich falsche Bakterienstämme im Darm vermehrt haben, wird zusätzlich Säure über den chronischen Gärungsvorgang produziert
  • Fehlleistungen der Bauchspeicheldrüse, Gallenblase und Leber können ebenfalls zur Übersäuerung führen
  • Bei Nierenschwäche wird die Säure unzureichend aus dem Körper ausgeschieden
  • Eine Unterfunktion der Drüsenzellen
  • Chemische Reaktion bei Nahrungsmittel
  • http://www.ingrid-bernhard-evergreen.de/vieva

Vorbeugen ist besser als Heilen. Machen Sie ihren Gesundheits-Check, bevor Krankheiten entstehen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.